Warenkorb

€ 0,00

0 Artikel

Haben Sie Fragen?
Rufen Sie uns an:
07052 /
40 40 - 10
Jens Lehmann ist von KÖMPF Onlineshops überzeugt

Unsere Tipps für den Saunagang

Leitfaden für den erholsamen Saunagang

Richtig Saunieren - gewusst wie!


Sie sind ein Sauna-Neuling und möchten vielleicht gerade in den Wintermonaten mit dem Saunieren beginnen, um Ihrem Körper etwas Gutes zu tun und Erkältungskrankheiten vorzubeugen? Damit das Schwitzerlebnis ein voller Erfolg wird, geben wir Ihnen ein paar hilfreiche Tipps mit auf den Weg. Genießen Sie die wohltuende Wärme, die Ruhephase für Ihren Körper und die anschließende, frisch erlangte Energie für Körper und Geist. Generell gilt: Bei gesundheitlichen Beschwerden sollten Sie immer erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt saunieren gehen.

Ein Tipp für Ihre eigene Sauna in den heimischen vier Wänden: Auf der schön gestalteten und hitzebeständigen Sauna-Baderegeln-Tafel von Karibu finden Sie die wichtigsten Saunaregeln kurz und bündig zusammengefasst. Sie sind nicht nur nützlich, sondern auch ein schöner Blickfang in Ihrer Sauna. Gerade Sauna-Anfänger sollten sich unbedingt an die Baderegeln halten.
    • Achten Sie auf Ihr Gefühl: Achten Sie beim Sauna-Baden immer auf Ihr Gefühl und horchen Sie in sich hinein, was Ihnen gut tut. Das Saunieren soll schließlich Ihrem Wohlbefinden dienen.

      Zeit einplanen: Saunieren braucht Zeit. Planen Sie für ein Saunabad bestehend aus zwei bis drei Saunagängen etwa zwei Stunden Zeit ein. Nur dann ist es wirklich entspannend für Körper und Geist. Die beliebteste Sauna-Zeit ist der Abend. Denn gerade in den Abendstunden braucht der Körper eine Extraportion Entspannung.

      Ausreichend Essen und Trinken: Gehen Sie weder hungrig noch durstig in die Sauna. Anschließend sollten Sie ausreichend Trinken, am besten stilles Wasser oder ungesüßten Kräutertee.

      Reinigung und Fussbad: Reinigen Sie zunächst Ihre Haut unter der Dusche. Anschließend sollten Sie sich mit dem Handtuch trocknen. Das Schwitzen gelingt bei trockener Haut schneller. Sie möchten zusätzlich schwitzen? Mit einem warmen Fussbad vor dem Saunagang kurbeln Sie das Schwitzen zusätzlich an. Zusätzlich kurbeln Sie Ihren Kreislauf an.

      Erster Saunagang: Legen Sie in der Sauna aus hygienischen Gründen immer ein Sauna-Tuch unter den Körper und wählen Sie eine Liege und Position, die Ihrem Schwitzbedürfnis entspricht. Beachten Sie: Warme Luft steigt nach oben, so dass Sie auf den oberen Liegen intensiver der Hitze ausgesetzt sind. Acht bis fünfzehn Minuten sind für den ersten Saunagang ausreichend. Setzten Sie sich die letzten beiden Minuten aufrecht hin, damit sich Ihr Kreislauf wieder an die aufrechte Haltung gewöhnen kann.
    • Frische Luft tut Ihnen gut: Gehen Sie ruhig nach dem Saunagang bei Wind und Wetter nach draußen und bringen Ihren Kreislauf damit effektiv wieder in Schwung. Außerdem versorgen Sie Ihren Körper so optimal mit Sauerstoff.

      Kühlen Sie Ihren Körper mit Wasser ab: Egal, ob mit dem Schlauch, einer erfrischenden Dusche oder dem Eintauchen in ein spezielles Tauchbecken - Sie sollten sich in jedem Falle abkühlen. Wer allerdings in ein Tauchbecken oder kühles Schwimmbad eintauchen möchte, für den ist eine vorherige Dusche Pflicht.

      Gönnen Sie Ihrem Körper eine Pause: Eine Ruhepause von fünfzehn bis dreißig Minuten ist nach dem Saunieren beziehungsweise zwischen den Saunaeinheiten optimal. Entspannen Sie sich zum Beispiel auf einer bequemen Liege.

      Vielleicht noch ein Fussbad: Vor dem Saunagang bewirkt ein Fussbad ein zusätzliches Schwitzen, ein Fussbad nach dem Saunagang fördert das erneute Aufwärmen. Ideal sind dafür spezielle Fußkübel, zum Beispiel von der Firma Weka. Sie können auch einen Zusatz für die Reinigung wählen, besonders hautverträglich ist zum Beispel die Pflege mit Meersalz.

      Achten Sie immer auf Ihr Befinden: Nehmen Sie die Signale Ihres Körpers ernst. Wenn Sie bereits erkältet sind oder an einem Infekt leiden, dann sollten Sie den Saunagang aufschieben bis Sie sich besser fühlen und der Infekt auskuriert ist. Fragen Sie immer den Arzt Ihres Vertrauens, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob, wie lange und in welcher Intensität Sie in die Sauna dürfen. Bei guter gesundheitlicher Verfassung steht einem Saunagang nichts mehr im Wege. Genießen Sie die wohltuenede Wärme und das Gefühl, etwas nur für sich zu tun.

  • Sauna Baderegeln-Tafel
    Der Hingucker in Ihrer Sauna ist die Baderegeln-Tafel von Karibu. Sie erhalten diese auch in einem praktischen Set mit Schöpfkelle, Klimamesser, Sanduhr und hölzernem Aufgussgübel.